Gewinnspiel: Christina Stürmer

20.5.2017 Bielefeld

 

Luke Mockridge

13.10.2017 KREFELD

 

Torsten Sträter

01.04.2017 NEUSS
22.09.2017 SIEGEN
20.01.2018 DUISBURG
24.02.2018 WESEL
14.04.2018 CASTROP-RAUXEL
29.09.2018 Bergheim
28.11.2018 Troisdorf

1
1
06straeter-es-ist-nie-zu-spaet-unpuenktlich-zu-sein_x

Torsten Sträter

By | ALLE | No Comments

Samstag

01.04.2017

Stadthalle Neuss, Neuss

AUSVERKAUFT!

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR
„Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“

TICKETS

Hallo! Ich bin es selbst. Der Sträter.
Sie wissen schon. Ruhrgebiet. Mütze. Zeitlich öfter mal ein bisschen knapp dabei.

Ich habʼ das Programm fertig!
Wie üblich komplett selbst gehäkelt.
Diesmal gehtʼs aber echt um alles: die Macht der Entspannung, Erziehung, Sex, Bratwurst, die heilende Kraft der Musik und um den Vater des Gedanken. Er heißt Günter. Und es geht um die Zeit! Was sie macht, wie sie funktioniert, wonach sie riecht und ob man sie umtauschen kann.
In der Art so.
Das sagte mein Oppa immer:
„In der Art so.“

Speziell wenn er mir was erklären wollte – zum Beispiel die Struktur eines Märchens. Um es anschaulicher zu gestalten, wählte er dann zusätzlich Motive aus dem Zweiten Weltkrieg, stellte jedoch zügig fest, dass das völlig sinnbefreit ist, und brach desinteressiert ab.
„Weißte, Rapunzel, Kettenfahrzeug, Haare … in der Art so.“

Dann wollen wir mal hoffen, dass ich das alles in gerade mal zwei Stunden untergebracht kriege.
Na komm, noch mal ganz offiziell:
VOM MACHER VON „SELBSTBEHERRSCHUNG UMSTÄNDEHALBER ABZUGEBEN“, ALSO MIR, KOMMT NUN DAS PROGRAMM: „ES IST NIE ZU SPÄT, UNPÜNKTLICH ZU SEIN“. SPRACHLICH JETZT NOCH GUTER!

Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt – dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch, unter anderem eine Story, die ich in L. A. geschrieben habe. Die handelt an sich vom Tapezieren, aber man kann sie gut anmoderieren mit: „Die nächste Geschichte habe ich in Los Angeles geschrieben, (Schulterzucken) You know … Sunset Boulevard …“

Auch wieder enthalten: Drei Minuten Polit-Kabarett vom Feinsten.
Vielleicht gibt es sogar eine Fortsetzung von „Struppi“.
Gut, das Tier ist tot.
Trotzdem.

Wie sagte schon René Descartes:
„Man sollte sich nur den Gegenständen zuwenden, zu deren klarer und unzweifelhafter Erkenntnis unser Geist zuzureichen scheint.“
Ich hab keine Ahnung, was das bedeuten soll.
Aber ich freu mich auf Sie!
Und pünktlich bin ich auch.
Echt jetzt.
Besser, ich fahre schon mal los.
Ihr Torsten Sträter

Homepage

Jacqueline Feldmann

By | ALLE, KREFELD | No Comments

Mittwoch

05.04.2017

Jazzkeller, Krefeld

VERLEGT!

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR
„Zum Glück verrückt!“

TICKETS

VERLEGT!

Vom 09.03.2017 auf den 05.04.2017!

 

Jacqueline Feldmann ist Deutschlands jüngste Comedienne, die mit einem abendfüllenden Soloprogramm auf Tour ist. Die coole 20-jährige aus Lüdenscheid steht schon seit 2011 auf der Bühne, hatte über 200 Liveauftritte und spielt regelmäßig in renommierten Mix-Shows wie dem Quatsch Comedy Club, NightWash, Komische Nacht und im GOP Varieté.
TV-Aufzeichnungen hatte sie u.a. schon für Nuhr ab 18 (ARD), Cindy aus Marzahn (SAT.1), RTL Comedy Grand Prix, Comedy Tower (HR), NightWash (Eins Festival), NDR Comedy Contest, Fat Chicken Club (Tele 5) und ZDF Morgenmagazin und sie gewann mehrere Kleinkunstwettbewerbe, zuletzt den Jurypreis beim Stockstädter Jugendkleinkunstpreis. Jacqueline hat einen Liveauftritt auf der Kulturbörse 2016 und ist für die Freiburger Leiter nominiert.

Ihre selbstsichere, lockere und charmant-freche Art auf der Bühne ist wunderbar authentisch und es macht unglaublich Spaß ihr zuzuschauen und zuzuhören. Ihre irrsinnig komische Geschichten sind gut beobachtete Situationen Ihres Alltags.
Jacqueline schafft den Spagat zwischen 2 Generationen zu vermitteln. Dem jungen Publikum dient sie als Identifikationsfigur, dem älteren Publikum gibt sie einen faszinierenden Einblick in das Leben einer jungen Frau.
Ob jung, ob alt, am Ende des Programms weiß man: „Jeder ist auf seine eigene Art „Zum Glück verrückt“ und das ist auch gut so! Denn wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.

maxi_hand_an_brille

Maxi Gstettenbauer

By | ALLE | No Comments

Donnerstag

06.04.2017

Bahnhof Langendreer, Bochum

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR
„Maxipedia“

TICKETS

Maxi Gstettenbauer startet voll durch! Nach seinem ersten Erfolgsprogramm „Nerdisch by Nature“ kehrt der Nerdprinz der deutschen StandUp-Szene zurück!

Stefan Raab bezeichnete ihn jüngst als „der kommende Stern am Comedy-Himmel“. Nach zahlreichen TV-Auftritten nerdet sich der bayerische Karofetischist weiter durch die Comedy-
Welt. Diesmal widmet sich der überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix. Im Laufe seines neuen Programms „Maxipedia“ traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht. Was er dort wohl findet?

Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat? „Maxipedia“ ist der digitale Knigge für Jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute.

Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß
zumindest die NSA wann Mama Geburtstag hat? Unzählige Zuschauer sind von Maxis Auftritten begeistert und sagen zu Recht „Gefällt mir!“

Bitte nennen Sie bei Abdruck den Fotografen! Abdruck nur gegen Namensnennung.
"Was, wenn doch?" ist das fünfte Klavierkabarettprogramm von Bodo Wartke.

Mehr dazu: www.bodowartke.de

Bodo Wartke

By | ALLE | No Comments

Donnerstag

06.04.2017

Stadthalle, Hagen

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR
„was, wenn doch?“

TICKETS
Was, wenn doch? – das 5. Klavierkabarettprogramm – bietet mitreißendesKlavierkabarett in Reimkultur ebenso wie verblüffende Denkanstöße beim augenzwinkernden Blick auf unser alltägliches Miteinander. Bodo Wartke scheut sich nicht, einfache, existenzielle Fragen zu stellen: Was treibt uns an? Wieso fällt es uns schwer, Wandel als Chance anzunehmen? Warum handeln wir aus Angst anstatt aus Liebe? Was, wenn doch? ist ein poetisches Spiel mit den Möglichkeiten, nachdenklich und unterhaltsam zugleich. Der Klavierkabarettist beleuchtet Ausnahme- und Dazwischenzustände. Was macht der Clown, wenn er traurig ist? Warum haben wir so ein Faible fürs Knöpfedrücken? Ein ungebremster Bodo brennt für das, was er tut, und singt neue, akute Lieder.
amk_credit_fabien_j_raclet_pressfoto_6_x

AnnenMayKantereit

By | ALLE | No Comments

Samstag

08.04.2017

Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf

AUSVERKAUFT!

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR
„Konzerte im Frühjahr“

AUSVERKAUFT!

TICKETS

Drei Kölner. Alle Anfang 20. Alle mit einem Namen. Christopher Annen, Henning May und Severin Kantereit. Seit 2014 ist auch Malte Huck dabei. Zusammen sind sie AnnenMayKantereit.
 Sie machen Musik so wie sie ihnen gefällt. Gesungen wird hauptsächlich auf Deutsch. Ohne Pathos, stattdessen mit Fingerspitzengefühl und dem eigenen Erfahrungsschatz geht es in ihren Liedern um Liebe, Freundschaft, Verlust – das Leben. Wütende Jugend trifft dabei auf einfühlsame Balladen, beschwingter Blues auf temperamentvollen Pop und auch die Bewegungshungrigen kommen auf ihre Kosten.

Am 18.03.2016 erschien ihr erstes richtiges Album „Alles Nix Konkretes“.

Giant Rooks 2016

Giant Rooks

By | ALLE, KÖLN | No Comments

Mittwoch

12.04.2017

Gebäude 9, Köln

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR

TICKETS

Ende Januar nächsten Jahres brechen Giant Rooks zu ihrer ersten großen Headliner Tour mit siebzehn Terminen durch Deutschland, Österreich, Luxemburg und dieSchweiz auf. Reichlich Live-Erfahrung konnte die junge Band aus Hamm im Laufe dieses Jahres schon sammeln. Mit über 30 Festivalauftritten (u.a. Haldern, c/o pop, Feel Festival), Supportshows für Kraftklub, Razz und Joris empfahlen sie sich nicht nur für weitere Supportauftritte (The Temper Trap, Von wegen Lisbeth), sondern auch für das Eurosonic Festival in Groningen und den popNRW Preis in der Kategorie ‚Newcomer’.

Mit ‚New Estate’ erschien im Dezember die erste Single von Giant Rooks und damit auch der erste Song ihrer EP, die im Januar veröffentlicht wurde. Ihre Musik bezeichnen sie als ,Art Pop’ und meinen damit künstlerisches Experimentieren, verknüpft mit Pop-Elementen. Das macht ihre Songs zu einer packenden Mischung aus Indierock, Folk und Elektro, schwermütig und tanzbar zugleich.

maxi_hand_an_brille

Maxi Gstettenbauer

By | ALLE | No Comments

Donnerstag

13.04.2017

Kulturfabrik, Krefeld

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR
„Maxipedia“

TICKETS

Maxi Gstettenbauer startet voll durch! Nach seinem ersten Erfolgsprogramm „Nerdisch by Nature“ kehrt der Nerdprinz der deutschen StandUp-Szene zurück!

Stefan Raab bezeichnete ihn jüngst als „der kommende Stern am Comedy-Himmel“. Nach zahlreichen TV-Auftritten nerdet sich der bayerische Karofetischist weiter durch die Comedy-
Welt. Diesmal widmet sich der überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix. Im Laufe seines neuen Programms „Maxipedia“ traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht. Was er dort wohl findet?

Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat? „Maxipedia“ ist der digitale Knigge für Jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute.

Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß
zumindest die NSA wann Mama Geburtstag hat? Unzählige Zuschauer sind von Maxis Auftritten begeistert und sagen zu Recht „Gefällt mir!“

webflyer_herbst_640x640_2017_ohnedates

Megaloh

By | ALLE | No Comments

Donnerstag

20.04.2017

Grammatikoff, Duisburg

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 19.45 UHR
„Regenmachern Tour“

TICKETS

Special Guests: Chima Ede & Musa

Ein auf Platz zwei gechartetes Album, fünf ausverkaufte Release-Shows und eine Tour, die sowohl Rap-Fans als auch Kritiker ausnahmslos begeisterte. MEGALOH hat mit „Regenmacher“ alle Erwartungen übertroffen und legt aus diesem Grund in 2017 nochmal mit neun Zusatzterminen nach.

„Regenmacher“, das aktuelle Album des Ausnahmekünstlers Megaloh, weckte spätestens nach Veröffentlichung des gleichnamigen Titeltracks Hoffnungen bei vielen Deutschrap-Fans. Hoffnungen auf eine neue Ära im deutschen HipHop, Hoffnungen auf einen würdigen Nachfolger von „Endlich Unendlich“, das 2013 erschienene Werk Megalohs. Und die Hoffnungen wurden offenbar nicht enttäuscht: Das Album stieg auf Platz zwei der Deutschen Album-Charts ein und ist damit die bisher erfolgreichste Veröffentlichung des Berliner Rappers. Megaloh schafft es wie kaum ein anderer, Geschichten nicht nur zu erzählen, sondern sie auch unmittelbar in mitreißende Musik zu übersetzen und seinen eigenen Sound zu kreieren.
Wer Megaloh einmal live gesehen hat, ist Fan. Seine unverwechselbare Bühnenpräsenz, die Verbindung zwischen Publikum und Künstler, seine kraftvolle Art – Megaloh ist, was viele sein wollen und die wenigsten erreichen: Ein echter Live MC.

Das konnte er auf der „Regenmacher“ Tour im Herbst 2016 einmal mehr unter Beweis stellen und sorgte mit seinem neuen Live-Setup bestehend aus Bläsern, DJ und unterschiedlichen Gästen für restlos begeisterte Konzertbesucher. Nach dem großen Erfolg der Tour, die vielerorts ausverkauft war, gibt es 2017 ein paar ausgewählte Zusatzshows. Mit im Tourbus werden auch dieses Mal wieder die beiden Newcomer Chima Ede und Musa sein. Eine einmalige Kombination, die Rap-Fans so sicherlich nicht verpassen sollten.

maxi_hand_an_brille

Maxi Gstettenbauer

By | ALLE | No Comments

Donnerstag

20.04.2017

Cobra, Solingen

Einlass: 19.00 UHR / Beginn: 20.00 UHR
„Maxipedia“

TICKETS

Maxi Gstettenbauer startet voll durch! Nach seinem ersten Erfolgsprogramm „Nerdisch by Nature“ kehrt der Nerdprinz der deutschen StandUp-Szene zurück!

Stefan Raab bezeichnete ihn jüngst als „der kommende Stern am Comedy-Himmel“. Nach zahlreichen TV-Auftritten nerdet sich der bayerische Karofetischist weiter durch die Comedy-
Welt. Diesmal widmet sich der überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix. Im Laufe seines neuen Programms „Maxipedia“ traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht. Was er dort wohl findet?

Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat? „Maxipedia“ ist der digitale Knigge für Jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute.

Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß
zumindest die NSA wann Mama Geburtstag hat? Unzählige Zuschauer sind von Maxis Auftritten begeistert und sagen zu Recht „Gefällt mir!“